Schulprofil: Wissenswertes, Daten und Fakten

Die Grundschule des Amtes Breitenfelde in Breitenfelde wurde 1971 als Grund- und Hauptschule Breitenfelde auf politischen Beschluss gegründet. Die kleinen ein- und zweiklassigen Dorfschulen aus anderen Amtsgemeinden wurden aufgelöst. In die modernen Schulgebäude des neuen Schulzentrums des Amtes Breitenfelde, mitten im Kreis Herzogtum Lauenburg gelegen, zogen damals Schülerinnen und Schüler aus 10 Dörfern ein. Inzwischen ist die Gemeinde Tramm aus dem Schulverband ausgeschieden. Dafür gibt es mit Grambek und Lehmrade zwei neue Mitgliedsgemeinden.

Heute besuchen ca. 210 Schülerinnen und Schüler unsere 2- bis 3-zügige Grundschule. Sie werden von 12 Grundschul- und 4 Förderschullehrerinnen unterrichtet.

Die Zusammenarbeit mit dem Amt Breitenfelde als Schulträger und der Amtsverwaltung ist offen und sehr konstruktiv. Die Mitglieder des Amtsausschusses — die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der 11 Gemeinden — unterstützen und fördern ihre Schule im sächlichen Bereich und bei der Weiterentwicklung in hohem Maße. So erhielt unsere Schule nicht nur eine neue Fassaden- und Fensterverkleidung im Jahre 2001/02, auch die Fotovoltaikanlage, die moderne Beleuchtungsanlage, das neue Dach im Jahre 2005/06 und schließlich die umfangreiche energetische Sanierung der Schulsporthalle 2010/11 tragen dazu bei, dass unsere Schule umweltbewusst und energiesparend ausgestattet ist. Trotz der erheblichen finanziellen Aufwendungen unterstützte der Schulträger die Entstehung des offenen Ganztagsangebotes (BOGA) mit dem Bau einer Mensa und stattete unsere BOGA auch mit den notwendigen finanziellen Mitteln im Bereich des Personals aus. So konnte ein attraktives Ganztagsangebot erreicht werden, das von den Kindern unserer Schule begeistert genutzt wird und die Attraktivität des Schulstandortes Breitenfelde und damit auch die Wohnqualität des Amtsbereiches für viele Familien erheblich gesteigert hat.

Seit dem Schuljahr 2011/12 hat die teilstationäre Sprachheilmaßnahme des Kreises Herzogtum Lauenburg "Sprich mit" ihr Zuhause an der Grundschule Breitenfelde gefunden. Auch hierzu waren und sind erhebliche finanzielle Aufwendungen des Schulträgers notwendig.

Zum Mittelpunkt der Schule hat sich die Pausenhalle entwickelt, mit einer Leseecke, einem Tischfußballspiel, einem großen "Mensch Ärgere Dich Nicht"-Spiel und von Eltern gebauten Geräten der Miniphänomenta, die zum gemeinsamen Spielen und Entdecken einladen. Die umfangreich ausgestattete schuleigene Bücherei wird von unseren Schülerinnen und Schülern fleißig genutzt.

Im Außenbereich tragen die Spielgeräte des großen Schulhofes und das "Grüne Klassenzimmer" am Schulteich ihren Teil dazu bei, dass sich die Kinder an ihrer Schule so wohl fühlen.
Die Schule ist ausgestattet mit einem Schüler-PC-Raum mit 18 Arbeitsplätzen, einer Lehrküche, einem Technikraum, einem sehr gut ausgestatteten Musikraum sowie ausgezeichneten Sportstätten wie einer Großraum-Schulsporthalle, Grandplatz und Rasenplatz mit Leichtathletikanlage (C-Anlage).

An der Grundschule Breitenfelde arbeitet ein aufgeschlossenes und sehr kommunikatives Lehrerkollegium, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, miteinander und füreinander mit einer sehr engagierten Elternschaft, einem aktiven Schulverein, fröhlichen und lernbereiten Schülerinnen und Schülern sowie freundlichen Schulbediensteten das Schulleben aktiv zu gestalten und zu der angenehmen Schulatmosphäre beizutragen.


Grundschule des Amtes Breitenfelde in Breitenfelde • Schulstr. 17 • 23881 Breitenfelde
Telefon: (04542) 85 36 90 • Telefax: (04542) 8 98 28 • E-Mail:

Letzte Änderung: 11.11.2017, 22:05 Impressum | Login CMS | Login Terminplan